Kuala Lumpur Alle zwei Jahre findet der Weltcup von der World Karate Goju Ryu Federation statt. Auch dieses Jahr nahmen die Schweizer Delegation angeführt von Claudio Gereon an den Wettkämpfen in Kuala Lumpur Malaysia teil. Obwohl nur wenige Teilnehmer den langen Weg nach Asien auf sich nahmen, lassen sich die beachtlichen Resultate sehen.

Andrea Gonzalez konnte ihre führende Rolle als amtierende EGKF Europameisterin auch auf Weltniveau bestätigen und erkämpft sich klar den Weltmeistertitel. Andrea Gonzalez zeigt sich seit mehreren Jahren Ihren Bestform unangefochten. Als Trainer von Karate Emme und Personal Coach zeigt Sie nicht nur, dass Sie Ihre Athleten auf Weltniveau ausbilden und begleiten kann. Die Goldmedaille bei den Veteranen (+35 Jahren) und eine gute Klassierung bei der Elite Kategorie in Kuala Lumpur zeigt auf, dass man mit ihr noch einige Jahre rechnen kann.

Lila Ritz zeigt auch auf Internationalen Parkett ihr Können und gewinnt  den Weltmeistertitel bei U12 Kata Kategorie. Die jüngste  Wettkämpferin des Kata Nationalkader gewinnt klar die Goldmedaille. Als Inhaberin der Swiss Olympic National Karte geniesst Lila im sportlichen Bereich eine qualifizierte Ausbildung und kann dabei sportliche Erfolge mit Unterstützung des Karate Talent Stützpunkt Burgdorf unter der Leitung von Claudio Gereon verbuchen. Dabei ist die persönliche Unterstützung von Andrea Gonzalez massgebend.

Maia Ritz, die kleine Schwester von Lila hat ihre Gegnerinnen der Kategorie U10 Jährigen voll im Griff. Mit einem Vize Weltmeistertitel in der U10 Kata Kategorie konnte auch Sie Ihren Vizeeuropameistertitel auf  Weltebene bestätigen. Es ist anzunehmen, dass Maia nächstes Jahr in den Bereich der Nationalen Talent Förderung von Swiss Olympic vordringen kann und dem Nationalkader beitreten wird.

Antonio Russo ruhte sich nicht auf seinem Erfolg an der Swiss Karate Open in Basel wo er die Bronzemedaille erringen konnte. Auch an der WM in Malaysia erkämpft er sich trotz einer Schulterverletzung aus dem ersten Kampf einen guten 3. Platz. Auch die Veteranin Gian Nguyen  Mutter der beiden Geschwister Lila und Maja startete bei den Veteranen. Leider reichte es Ihr nicht in die Medaillenränge, obwohl sie bereits einige Male ihre Fähigkeiten beweisen konnte.

Rückwirkend kann sich Claudio Gereon Stützpunkttrainer Karate von Swiss Olympic und Trainer von Karate Emme kann auf eine erfolgreiche Teilnahme seiner Wettkämpfer zurückblicken. Obwohl er dieses Jahr infolge einer Knieoperation seine Titel nicht verteidigen konnte, ist sein Erfolg als Trainer mehr als befriedigend. Der 57jährige hat noch keine Lust sein Wettkämpferkarriere an den Nagel zu hängen. Claudio Gereon’s Statement : «Felderfahrungen machen uns auch als Trainer glaubwürdiger!»

Am 17./18. November fand in Lyss Aarberg die offizielle Schweizermeisterschaft statt. Als einziger Verein unserer Region konnten sich die Sportler von Karate Emme qualifizieren. In 3 Swiss Karate League Veranstaltungen durchs ganze Jahr mussten sich fast 1000 Athleten für die Finale Ihren Platz erkämpfen. Dies gelang diversen Athleten aus der Region, die bereits heute im Leistungszentrum von Karate Emme trainieren und im Bereich von Swiss Olympic Athlets im Nachwuchsbereich gefördert werden.

Zu den Resultaten im Einzelnen

Hervorragende Leistung von Lars Schertenleib der es zum ersten Mal schaffte in der U16 Herren Kata Kategorie Schweizermeister zu werden. Dies bestätigte sicherlich auch die Aufnahme anfangs Jahr in die Nationalmannschaft der Swiss Karate Federation.

Cedric Seiler gilt als kleiner Wirbelwind. Bereits zum 2 Male in Folge wird der talentierte, fleissige Athlet mit dem Schweizermeistertitel bei den Knaben Kata 13 Jahren verdient belohnt. Wie letztes Jahr konnte er seine Bestleistung sozusagen im richtigen Moment einsetzen und seine Konkurrenz in den Griff bekommen.

Zwei weitere Vize Schweizermeister ebnen sich den Weg ein weiteres Mal. Janik Schertenleib musste sich zwar von seinem Teamkollegen Cedric Seiler besiegen lassen, hatte aber Anfang Jahr das Vergnügen in die Nationalmannschaft  aufgenommen zu werden. Jessika Bottecchi die nach einer Verletzung ihren Punkterückstand um ein Teilnahme an der SM aufzuholen vermochte, erkämpfte sich eindrücklich den Vice Schweizermeistertitel.

Obwohl Lila Ritz das ganze Jahr die Swiss Karate League dominierte, konnte Sie an der Schweizermeisterschaft nicht an ihre Leistungen anhängen und musste sich mit dem 3.Platz zufrieden geben. Dies zur Verwunderung mancher Anwesenden...

Hervorragenden Leistungen von Gian Aschwanden und Elena Blaser die wiederum Ihre Broncemedaillen abholen konnten.  Mit guten Leistungen zeigen diese Athleten im Ausland die besseren Ergebnisse vor als Ihre Konkurrenten, müssen aber in der Schweiz wohl noch Ihre Sporen abverdienen. Elena Blaser schafft es sowohl bei den U21 wie auch bei der Elite eine Bronzemedaille zu erkämpfen.

Weiter konnten sich Aylin Salzmann, Jasmin Bottecci, Marcel Burkhalter, Laura Welschen und nicht zuletzt Anel Buchser die Mitglied der Nati ist, für die SM qualifizieren und konnten dort mit ihren Leistungen, ihre Ränge in den Top Ten der Schweiz bestätigen.

Letztes Wochenende fand in Maia (Portugal) die EGKF Karate EM statt. 936 Teilnehmer aus 22 Länder kämpften in 5 Tagen um die diversen Titel. Mit dabei auch eine Schweizerdelegation die sich mit ihren Ergebnissen wieder einmal in Szene setzen konnte. Von den Insgesamt 6 Teilnehmer konnten 5 mit einer Medaille in die Schweiz zurück kehren.

In der Kategorie der 10 Jährigen konnte Lila Ritz die momentan die Swiss Karate League in der Schweiz anführt die Broncemedaille in der Kata (Kür)gewinnen und bestätigt Ihre Form. Bei den Mädchen Kata 8 Jahre konnte Ihre Schwester Maia im Finale den Vice Europameistertitel gewinnen und bestätigt hier ihre Bestleistungen die sie in der Junior Karate League bis jetzt gezeigt hat. Im Kumite (Zweikampf) stellte sich Corsin Lüthi bei den 8 jährigen seinen Gegnern in eindrücklicher Weise. Zuletzt konnte er die Broncemedaille in seiner Kategorie gewinnen und seinen ersten Internationalen Titel mit nach Hause nehmen.

Bei den Masterkategorien zeigte Andrea Gonzalez ihr Können. Nachdem Sie bereits in Zell am See den Europacup gewinnen konnte, hat sie sich auch an der Europameisterschaft in das Finale gekämpft. Sie gewinnt Ihre Europameisterschaft und auf dem Weg dazu besiegte Sie einige vorhergehende Europameisterinnen.

Wieder einmal zeigte Claudio Gereon sein Können. Er gewinnt den Europameistertitel klar mit 5:0 im Final. Sein erster Europameistertitel könnte er 1987 in Empfang nehmen und er schaut auf eine über 30 jährige Wettkampfkarriere an EM und WM zurück. Natürlich gilt sein Interesse den jungen Wettkämpfern, die er im Bereich von Karate Stützpunkt  von Swiss Olympic bei ihm trainieren. Er und Andrea Gonzalez trainieren die regionale Elite des Karate in unserer Region.

Nächstes Ziel sind die Schweizermeisterschaften die im November in Lyss. Karate Emme mit über 10 Wettkämpfer am Start sein die sich in den letzten 3 Swiss Karate League qualifiziert haben.

SKL Neuenburg Resultate

1. Platz Lila Ritz Kata Mädchen 10 Jahre
3. Platz Jessika Bottecchi Kata Mädchen 10 Jahre
5. Platz Aylin Salzmann Kata Mächen 12 Jahre
1. Platz Lars Schertenleib Kata Knaben 13 Jahre
2. Platz Cedric Seiler Kata Knaben 13 Jahre
5. Platz Jasmin Botteccchi Kata U16 Mädchen
9. Platz Anel Buchser Kata U16 Mädchen
2. Platz Elena Blaser Kata Frauen U21
3. Platz Elena Blaser Kata Elite Damen
3. Platz Gian Aschwanden Kata U18 Herren
5. Platz Gian Aschwanden Kata Elite Herren
5. Platz Marcel Burkhalter Kata U21 Herren

Erfolgreiche Burgdorfer Karate-Ka

26 Nationen nahmen an diesem Turnier statt das Niveau war sehr hoch. Wir sind stolz auf unsere Wettkämpfer. Gratulation an Ritz Maia die ihre erste internationale Medaille holt.

3. Platz Ritz Maia
5. Platz Gian Elias Aschwanden
5. Platz Blaser Elena
7. Platz Marcel Burkhalter
7. Platz Seiler Cedric

Andrea Gonzalez gewinnt Gold

Letztes Wochenende fand in Zell am See in Österreich der alljährliche Europacup statt. Mit 722 Teilnehmer einer der grössten Turniere in Europa. 14 Nationen und 68 Vereine nahmen an den Wettkämpfen teil. Mit dabei auch Karate Emme und seine Wettkämpfer. Nach den letzten Wettkämpfen und den Talentsichtungstagen war ein bisschen die Luft raus und man hatte die Erwartungen auch nicht zu hoch gesetzt.

Ganz anders waren die Coach’s motiviert, da diese in diesem Wettkampf in der Kategorie Senioren ab 35 Jahren ihre Fähigkeiten in unter Beweis stellen konnten und selber wieder einmal auf die Matten steigen konnten. Bei den Damen +35 wurden gerade 2 Medaillen für die Burgdorfer Wettkämpferinnen gesprochen. Gian Nguyen holte sich bei Ihrem ersten Wettkampf gerade die Broncemedaille.
Souverän zeigte sich wieder einmal Andrea Gonzalez Assistenz Trainer des Stützpunktes von Swiss Karate Talents in Burgdorf. Sie deklassierte ihre Konkurrenz in eindrücklicher Weise und gewinnt Gold am Europacup für Karate Emme.

Mit dabei waren auch Gian Aschwanden und Janik Schertenleib die beide den 5 .Platz belegten und beide knapp die Bronzemedaille verpassten. Weitere Teilnehmer für Karate Emme waren die Mitglieder des National Kader Lars Schertenleib und Anel Buchser. Die Schweiz belegte in der Nationenwertung den hervorragenden 2. Platz.

Nächste Etappenziele für Karate Emme ist der erste Jugend Weltcup in Sofia (Bulgarien) und das Junior Open in Salzburg (Österreich). Dann wird es in die wohlverdiente Sommerpause gehen.

Erfolgreiche Wettkämpfe für Karate Emme

Herzliche Gratulation zu diesen tollen Ergebnissen und Platzierungen.

Am letzten Wochenende fand in Lyss die letzte Swiss Karate Junior League dieses Jahres statt. Karate Emme war mit 16 Wettkämpfer an den Start gegangen. Einige dieser Wettkämpfer sind bereits für die SM in Liestal Ende dieses Monates qualifiziert und dies war die letzte Chance ihre momentane Leistung zu testen und den Feinschliff für die SM vorzubereiten.
In diesem Jahr hofft man auf die ersten Schweizermeistertitel in einigen Kategorien und deshalb war dieses letzte Turnier sowohl für die Wettkämpfer wie auch den Coachs ein letzter Schritt in Richtung SM 2017.

Viele der Kinder konnten Ihre momentane Leistung bestätigen. Vor kurzem mussten die meisten der Wettkämpfer noch durch die Talentsichtung des SKF gehen und dort Ihre Fertigkeiten unter Beweis setzten und dem Schritt in den Stützpunkt Burgdorf anzutreten und eine Swiss Olympic Talentkarte zu erhalten.

Bei den U8 Kata und U10 brillierten wieder einmal die Geschwister Maia und Lila Ritz die der Konkurrenz nicht einen Hauch einer Chance gaben und dieses Jahr alle 3 Swiss Junior League gewannen.

Bei den U12 kämpfen immer wieder Janik Schertenleib und Cedric Seiler um den höchsten Platz auf dem Podest. Dieses Mal ging das Duell für Janik Schertenleib auf und er gewinnt vor seinem Teamkollegen die Swiss Junior League.

Auch bei den Mädchen konnte bei der Kategorie U13 Jessika Bottecchi die Konkurrenz klar dominieren und gewinnt klar ihre Kategorie. Trotz guter Leistung gelang es Anel Buchser nicht im Final der U14 ihre Konkurrentin zu besiegen und gewinnt aber überzeugend die Silbermedaille in ihrer Disziplin. Ebenfalls mit einer Broncemedaille bei den den U12 konnte sich Aylin Salzmann für das Emme Team gut in Szene setzen und gewinnt wie alle anderen Wettkämpfer zum wiederholten Male eine Medaille an der Swiss Junior league

Ausgezeichnete Leistungen erbrachten auch Balsiger Shana, Gallimore Kim, Jakob Anna, Jost Benedigt, Kühni Nicole, Ramdedovic Seid und die alle den 5.Platz in Ihrer Kategorie besetzten.

In Neuchâtel wurde das dritte Swiss Karate League Turniere 2017 ausgetragen. Letztmals wurden Selektionspunkte für die kommenden Schweizermeisterschaften vom 18./19. November in Liestal vergeben. Für die Internationalen war Neuchâtel der letzte nationale Test für das am Wochenende in Halle/Leipzig stattfindende WKF K1 Premier League. Mit 817 Nennungen aus 65 Dojo war das Turnier sehr gut besetzt.

Das Team von Karate Emme konnte sich auch dieses Mal gut in Szene setzen und erreichte mit hervorragenden Ergebnisse den Sprung in die Top 10 Karate Vereine der Schweiz. Dies auch durch gezieltes Training mit z. B. Antonio Diaz, mehrfachen Weltmeister WKF und Sandra Sanchez, mehrfache Europameisterin. Beides Athleten die den Anspruch auf einer Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo für sich in Anspruch nehmen können. Mentale Stärke und massgebendes Technisches Niveau werden von Claudio Gereon, Stützpunkttrainer SKF/Swiss Olympic Talents von seinen Schützlingen abgefordert und gefördert, was zu diesen Leistungen animiert.

Zum ersten Mal konnten sich unsere Athleten in den Internationale Kategorien behaupten. So bei den U16 Kata wo Lars Schertenleib die Swiss League mit 5 Siegen an diesem Tag, klar für sich entscheiden konnte. Bei den Kata U18 konnte Elena Blaser überzeugen und holte sich verdient den 1. Rang. Kurz später holte sie sich auch die Broncemedaille bei der Elite Kategorie was seine momentane Form unterstreicht. Beide Athleten rücken somit einer Nomination in die Nationalmannschaft näher.

Bei den U12 Kata konnten sich Cedric Seiler und Yanik Schertenleib in einem spannenden Finale ein weiteres Mal unter der Flagge von Karate Emme messen. Der erste Platz ging an Cedric Seiler der sich mit 3:2 gegen Janik Schertenleib durchzusetzen vermochte.

Weiterhin im Vormarsch ist Anel Buchser die ihre letzten Ergebnisse bestätigen kann und mit einem 2. Platz in der Kata U14 seinen Weg in die bald stattfindende Schweizermeisterschaft bahnen kann. Hervorragende Ergebnisse Auch von Jessika Bottecchi und Benjamin Coreski die sich in Ihre Kategorie die Broncemedaille erkämpfen konnten.

Weiter Qualifikationspunkte für die SM 2017 holten sich Welschen Laura 5. Platz Kata. Des weiteren auch Andrea Gonzalez, Elena Blaser Marcel Burkhalter im Kumite und Ayline Salzmann mit jeweils einem 7. Platz an der SKL.

Alle Ergebnisse auf einem Blick

1. Platz Elena Blaser Kata U18
1. Platz Schertenleib Lars Kata U16
1. Platz Seiler Cedric Kata U12
2. Platz Schertenleib Janik Kata U12
2. Platz Buchser Anel Kata U13
3. Platz Elena Blaser Kata Elite
3. Platz Bottecchi Jessika Kata U12
3. Platz Coreski Benjamin Kata U11
5. Platz Welschen Laura Kata U16
7. Platz Andrea Gonzalez Kumite Elite
7. Platz Elena Blaser Kumite U18
7. Platz Marcel Burgdohalter Kumite U21
7. Platz Ayline Salzmann Kata U11

1210 Sportler und 31 Nationen aus fünf Kontinente, sind die Eckpunkte der diesjährigen Austrian Junioren Open, die in in der Walserfeldhalle in Wals-Siezenheim, erfolgreich über die Bühne gegangen sind.

Erfreuliche Bilanz von Karate Emme die in Ihrem ersten ausländischen Punkteturnier für die Selektion in die Nationalmannschaft einige seiner Athleten unter die Top 10 den Kategorien stellen konnte.

Lars Schertenleib gewinnt in der U14 Kategorie die Silbermedaille und konnte dieses Turnier als erfolgreichster Katawettkämpfer der Schweiz beenden. Der mehrfache Vizeschweizermeister konnte mit seiner Leistung überzeugen und machte seinen ersten Schritt auf Richtung seines Zieles in die Nationalmannschaft vorzudringen.

Weitere Athleten konnten mit guten Leistungen im oberen Feld Ihre Fähigkeiten zeigen und erreichten jeweils den 7.Platz was für Punkte im Ranking der Swiss Karate Federation reicht. Dies sind Marcel Burkhalter bei den U21, Elena Blaser U18 und Giacomo Sala ebenfalls bei den U18 Wettbewerben.

Weitere gute Leistung von Laura Welschen die in der grössten Kategorie des Tages ( 4Pools) knapp dass ¼ Final verlor. Da Ihre Gegnerin das Halbfinale verlor konnte Sie nicht um die Bronzemedaille weiterkämpfen.

Logo Keishin-Kai
menu-circlecross-circlechevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram